Altenpflegehilfe

Berufsfachschule für Altenpflegehilfe – nah am Menschen

Aktuelle Informationen zu Fort- und Weiterbildungen Altenpflege im Newsletter. Zum Bestellen bitte hier klicken. 

WIE wird an der Liselotte-Nold-Schule ausgebildet
In einem Vollzeitschuljahr werden im theoretischen wie fachpraktischen Unterricht die Grundlagen gelegt, um in Einrichtungen der stationären Altenhilfe und in ambulanten Diensten den Pflegeprozess qualifiziert unterstützen zu können. Die schulische Ausbildung wird durch vier mehrwöchige Praktika unterbrochen, in denen die angehenden Pflegehilfskräfte das Erlernte in der Praxis umsetzen können und die wichtigsten Einsatzgebiete der Altenhilfe kennen lernen.

WIE werde ich AltenpflegehelferIn
• Erfolgreicher Hauptschulabschluss
• Mindestalter 17 Jahre, in Ausnahmefällen auch jünger
• Ausbildungsdauer 1 Jahr

WO ist ein/e AltenpflegehelferIn tätig
• Altenheime, Pflegeeinrichtungen
• Kurzzeitpflege
• Tagespflege
• Ambulante Dienste

WARUM besuche ich die Liselotte-Nold-Schule
Mit der einjährigen Ausbildung zur Altenpflegehilfskraft erwerben Auszubildende eine fachlich fundierte Basis, um in den Zukunftsberuf Altenpflege zu starten. Ein Berufseinstieg in die zentralen Tätigkeitsgebiete der stationären und ambulanten Altenhilfe ist mit diesem staatlich anerkannten und bundesweit gültigen Abschluss genauso möglich wie die Fortsetzung der Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege. Mit einem überdurchschnittlichen Abschluss in der Altenpflegehilfe eröffnet sich die Möglichkeit einer um ein Jahr verkürzten Ausbildung in der Altenpflege.

WAS lernt ein/e AltenpflegehelferIn
• Wertschätzende Begleitung
• Professionelle Pflege
• Ressourcenorientierte Unterstützung

Welche Weiterbildungen sind möglich
• AltenpflegerIn


Anmeldung und Flyer zum Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen