Altenpflege

Berufsfachschule für Altenpflege – nah am Menschen

Berufsfachschule für Altenpflegehilfe - bitte hier klicken

Aktuelle Informationen zu Fort- und Weiterbildungen Altenpflege im Newsletter. Zum Bestellen bitte hier klicken. 

WIE wird an der Liselotte-Nold-Schule ausgebildet
Die Ausbildung zur examinierten Altenpflegefachkraft erfolgt bundesweit einheitlich im System der dualen Ausbildung. Mehrwöchige Unterrichtsblöcke an der Berufsfachschule wechseln sich regelmäßig ab mit mehrwöchigen Einsätzen in der Stammeinrichtung des Auszubildenden. Im Laufe der dreijährigen Ausbildung lernen Schülerinnen und Schüler in mehrwöchigen Praktika außerhalb ihrer eigenen Einrichtung ergänzend alle anderen Tätigkeitsfelder der Altenpflege kennen. Die Berufsfachschule unterrichtet und begleitet die Auszubildenden dabei mit erfahrenen Lehrkräften, reflektiert mit ihnen regelmäßig den Ausbildungsprozess und entwickelt mit ihnen schrittweise ein professionelles Verständnis von Pflege.

WIE werde ich AltenpflegerIn
• Realschul- bzw. gleichwertiger Mittlerer Bildungsabschluss
oder
• Erfolgreicher Hauptschulabschluss und 2-jährige Berufsausbildung
oder
• Erfolgreicher Hauptschulabschluss und 1-jährige Alten- oder Krankenpflegehilfeausbildung
• Ausbildungsplatz in einer Einrichtung der stationären oder ambulanten Altenhilfe
• Ausbildungsdauer 3 Jahre

WO ist ein/e AltenpflegerIn tätig
• Altenheime, Pflegeeinrichtungen
• Rehabilitationseinrichtungen
• Geriatrische und gerontopsychiatrische Pflegeeinrichtungen
• Kurzzeitpflege
• Tagespflege
• Ambulante Dienste
• Privatpflege

WARUM besuche ich die Liselotte-Nold-Schule
Die Berufsfachschule für Altenpflege vermittelt eine theoretisch wie praktisch umfassende Ausbildung in allen Bereichen der professionellen Altenpflege. Das Modell der dualen Ausbildung garantiert dabei eine realitätsnahe, anspruchsvolle wie fordernde Berufsausbildung. Die erworbenen beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten befähigen zum eigenverantwortlichen Einsatz in der breit gefächerten Pflegelandschaft. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des ständig steigenden Fachkräftebedarfs bietet eine erfolgreich abgeschlossene Pflegeausbildung einen sicheren Einstieg in das Berufsleben mit hervorragenden Entwicklungs- und Aufstiegschancen.

WAS lernt ein/e AltenpflegerIn
• Professionelle Pflege
• Wertschätzende Begleitung
• Interdisziplinäre Zusammenarbeit
• Ressourcenorientierte Aktivierung
• Situationsgerechte Beratung und Angehörigenarbeit

Welche Weiterbildungen sind möglich
• PraxisanleiterIn
• Gerontopsychiatrische Fachkraft
• Pflegerische Leitung einer Station oder Einheit
• Pflegedienstleitung
• Einrichtungsleitung
• Studium Pflegepädagogik, Pflegemanagement


Flyer und Anmeldung zum Downloaden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen